Reiki aus der Sicht von 21 Perspektiven

by | 08.04.2023 | Reiki, Shingon Reiki

Früher habe ich mal geglaubt, dass Reiki alle gleich erklären würden. Im Laufe der Jahre konnte ich feststellen, dass es dazu viele Meinungen und Auffassungen gibt. Damit Du dir ein gutes Bild von Reiki machen kannst, gebe ich dir jetzt eine Übersicht über die Ansichten von Reiki von berühmten Persönlichkeiten aus der Reiki Geschichte, von Reiki Strömungen und großen Organisationen. Da, wo sich die Inhalte wiederholen, liegt wahrscheinlich die Wahrheit über Reiki.

Was ist Reiki aus der Sicht von Mikao Usui?

Der Reiki-Begründer Mikao Usui beschrieb Reiki als eine Geheime Methode das Glück einzuladen und verglich sie mit einem spirituellen Heilkraut für unzählige Krankheiten in Körper, Geist und Seele.

Gleichzeitig betont Usui aber, das man mit Reiki zwar den Hilfsbedürftigen helfen solle, die Praxis jedoch nicht auf die Behandlung von Symptomen und Krankheiten beschränkt sein sollte.

Denn mit Reiki ist noch vielmehr möglich, weil es eine Reihe spiritueller Übungen zur Entwicklung der übersinnlicher Fähigkeiten der Naturgbegabung gibt. Diese helfen dir, deine Spiritualität und deine Persönlichkeit so zu entwickeln, dass Du ein erfülltes Leben in Fülle mit inneren und äußeren Reichtum führen kannst. 

Was ist Reiki aus der Sicht von Chujiro Hayashi?

Was ist Reiki aus der Sicht von Hayashi

Chujiro Hayashi war direkter Schüler von Mikao Usui und der Reiki-Meister von Hawayo Takata. Er hat einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und Verbreitung von Reiki geleistet.

Aus seiner Sicht ist Reiki eine japanische Heilmethode, bei der durch das Auflegen der Hände Energie übertragen wird. Diese Energie kann Blockaden lösen und den Energiefluss im Körper wiederherstellen, was zu einer Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden führt.

Hayashi glaubte, dass die Anwendung von Reiki bei allen Arten von körperlichen und emotionalen Beschwerden hilfreich sein kann und dass es eine Methode ist, die jedem zur Verfügung steht. Er betonte jedoch auch, dass Reiki kein Wundermittel ist, sondern als Ergänzung zu anderen medizinischen Behandlungen gesehen werden sollte.

Hayashi legte großen Wert auf eine präzise Anwendung von Reiki-Techniken und darauf, dass seine Schülerinnen und Schüler eine gründliche Ausbildung erhalten. Heute wird Reiki oft als eine Kombination aus der Sichtweisen von Chujiro Hayashi und Hawayo Takata beschrieben.

Was ist Reiki aus der Sicht von Hawayo Takata

Hawayo Takata wurde 1900 auf Hawaii geboren und war eine der ersten Frauen, die das japanische Heilsystem Reiki in den Westen brachte. 1935 reiste sie nach Japan und ließ sich in der Klinik von dem Reiki Meister Chujiro Hayashi mit Reiki behandeln.

Takata war so begeistert von der Wirkung des Reiki, dass sie beschloss, selbst eine Ausbildung zum Reiki-Meister zu machen. Zurück in den USA begann sie, Reiki-Behandlungen zu geben und gründete schließlich die “The Reiki Alliance”, die bis heute eine der wichtigsten Organisationen in der Reiki-Szene ist.

Aus Takatas Sicht war Reiki eine Möglichkeit, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und die körperliche und geistige Gesundheit zu fördern. Sie betonte immer wieder, dass Reiki keine Religion sei, sondern für jeden zugänglich und anwendbar ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob man an eine höhere Macht glaubt oder nicht – Reiki funktioniert unabhängig von Glaubensrichtung oder Herkunft.

Abschließend kann man sagen: Reiki ist eine heilsame und sanfte Methode, die von Hawayo Takata in den Westen gebracht wurde und heute von vielen Menschen auf der ganzen Welt angewendet wird. Ob du nun nach Entspannung, innerer Ruhe oder körperlicher Unterstützung suchst – Reiki kann dir dabei helfen, deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und dein Wohlbefinden zu steigern. 

Was ist Reiki aus der Sicht von Phllis Rei Furumoto?

Was ist Reiki aus der Sicht von Japan

Phyllis Furumoto ist die Enkelin von Hawayo Takata und gehört zu den wichtigen Persönlichkeiten in der modernen Reiki-Szene. Aus ihrer Sicht ist Reiki eine Methode zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden, die auf der Übertragung von universeller Energie durch Handauflegen beruht.

Reiki wirkt auf allen Ebenen des Körpers, einschließlich des physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Bereichs. Furumoto betont auch, dass Reiki eine spirituelle Praxis ist, die sowohl das Empfangen als auch das Geben von Energie beinhaltet.

Sie glaubt, dass jeder Mensch die Fähigkeit besitzt, Reiki zu empfangen und zu geben, und dass es eine Methode ist, die zur Selbsterkenntnis und persönlichen Entwicklung beitragen kann.

Furumoto betont auch, dass Reiki kein Ersatz für medizinische Behandlungen ist, sondern als Ergänzung gesehen werden sollte. Heute sind viele Reiki-Praktizierende von Phyllis Furumotos Sichtweise inspiriert und integrieren spirituelle Praktiken und Techniken in ihre Reiki-Arbeit.

Was ist Reiki aus der Sicht von Chiyoko Yamaguchi?

Chiyoko Yamaguchi war eine japanische Reiki-Meisterin und Lehrerin, die zur Wiederentdeckung der wahrscheinlich ursprünglichen Reiki-Techniken und -Methoden beigetragen hat.

Aus ihrer Sicht ist Reiki eine Methode der Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers und des Geistes durch die Übertragung universeller Energie durch Handauflegen. Sie betonte, dass Reiki eine Methoden ist, die auf die Selbstheilungskräfte des Körpers abzielt und nicht auf eine spezifische Krankheit oder Symptome.

Yamaguchi lehnte es ab, Reiki als eine Form von Therapie zu betrachten und betonte, dass Reiki eine spirituelle Praxis ist, die dazu beitragen kann, das Bewusstsein zu erweitern und die persönliche Entwicklung zu fördern. Sie legte großen Wert darauf, dass Reiki-Techniken exakt und präzise angewendet werden und dass eine profunde Ausbildung und Übung notwendig sind, um eine effektive Anwendung von Reiki zu erreichen.

Wie viele Reiki-Meister betonte auch Yamaguchi, dass Reiki keine Ersatz für medizinische Behandlung sein sollte, sondern eine Ergänzung dazu sein kann.

Sie hat auch dazu beigetragen, die traditionellen japanischen Reiki-Techniken und Methoden zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Was ist Reiki aus der Sicht des Usui Shiki Ryoho?

Usui Shiki Ryoho ist ein Reiki-Stil, der im 20. Jahrhundert von dem Reiki Meister Chujiro Hayashi für das Lehren von Reiki im Westen gegründet wurde. Der große Unterschied zum ursprünglichen Reiki nach Mikao Usui besteht in der Einführung der 4 traditionellen Einweihungen. Damit ist es möglich, Reiki ein Leben lang nutzen zu können, ohne dass es wieder verloren geht. 

Usui Shiki Ryoho verwendet Handpositionen und Energiearbeit, um die körperliche, emotionale und geistige Gesundheit zu fördern und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. 

Was ist Reiki aus der Sicht des Shingon Reiki?

Was ist Reiki aus der Sicht des Shingon Reiki

Das Shingon Reiki ist ein von Dr. Mark Hosak begründetes Reiki-System, das auf der Kombination von Reiki und den Geheimlehren des japanischen Shingon Buddhismus basiert.

Im Shingon Reiki wird die kulturelle und spirituelle Basis von Reiki betont, welche den japanischen Buddhismus sowie Shintoismus beinhaltet und die japanische Kultur auf eine Weise widerspiegelt, wie sie im Westen harmonisch angenommen werden kann.

Aus Sicht des Shingon Reiki ist Reiki eine Methode in genau dem Sinne, wie es Mikao Usui erklärt hat: Eine Geheime Methode zum Einladen des Glücks und zur ganzheitlichen Gesundung und Förderung des Wohlbefindens in Körper, Geist und Seele. 

Reiki sollte nicht nur dazu genutzt werden sollte, um Bedürftigen zu helfen. Zwar könne es dabei unterstützend wirken, Symptome und Krankheiten zu behandeln, jedoch sollte die Praxis nicht auf diese Verwendung begrenzt sein. 

Reiki öffnet weitere Möglichkeiten, indem es eine Vielzahl von spirituellen Praktiken zur Entwicklung übernatürlicher Fähigkeiten und natürlicher Begabungen bietet. Durch diese Übungen kannst du deine Spiritualität und Persönlichkeit verbessern und ein erfülltes Leben mit innerem und äußerem Reichtum führen. 

Der Ursprung dieser Praktiken und erweiterten Möglichkeiten findet sich in den Quellen des tantrischen Buddhismus, schamanischen Daoismus und Shintoismus, aus denen Mikao Usui selbst sein Wissen geschöpft hat.

Das Shingon Reiki betont die Verbindung zwischen Reiki und der buddhistischen Philosophie und den Lehren des Shingon-Buddhismus. Demnach ist Reiki ein Weg ist, um spirituelle Erleuchtung und Erkenntnis zu erreichen und dass es auch dazu beitragen kann, das Bewusstsein und die Wahrnehmung des Praktizierenden zu erweitern. 

Dabei wird die Anwendung von Reiki zu einer Meditation, in der die spirituellen Lebensenergien und Heilkräfte von Reiki, Naturkräften und der buddhistischen Geistheilung übertragen werden.  

Dabei ist es jedoch auch wichtig zu erwähnen, dass das Shingon Reiki keine Religion ist und es kein Glaubenssystem vorschreibt.

Shingon Reiki ist kein Ersatz für eine fundierte medizinische Behandlung, sondern sollte als Ergänzung angesehen werden.

Was ist Reiki aus der Sicht der Reiki Gakkai?

Reiki Gakkai Vereinigung und Loge von Usui

Die Reiki Gakkai ist eine Organisation / Loge in Japan, die ursprünglich vom Gründer des Reiki-Systems, Mikao Usui, gegründet wurde.

Aus Sicht der Reiki Gakkai ist Reiki eine Methode zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers durch die Übertragung spiritueller Energie. Die Methode beruht auf einer Kombination von Handauflegen und mentaler Konzentration, um eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele zu erreichen.

Reiki wird als eine spirituelle Praxis betrachtet, die dazu beiträgt, das Bewusstsein zu erweitern und die persönliche Entwicklung zu fördern.

Die Reiki Gakkai betont auch die Bedeutung von Ethik und Disziplin in der Praxis von Reiki und fordert von seinen Mitgliedern eine gründliche Ausbildung und Übung. Wie viele andere Reiki-Meister betont auch die Reiki Gakkai, dass Reiki eine Ergänzung zur Schulmedizin sein kann, aber keinesfalls als Ersatz dafür angesehen werden sollte.

Die Reiki Gakkai ist der Ansicht, dass Reiki ein Weg zur inneren Heilung und spirituellen Transformation sein kann, der für jeden zugänglich ist, der bereit ist, sich zu öffnen und zu lernen.

Was ist Reiki aus der Sicht der Reiki Alliance?

Die Reiki Alliance ist eine der wichtigsten Organisationen in der Reiki-Szene und legt großen Wert auf eine traditionelle Anwendung von Reiki-Techniken und eine Ausbildung von Reiki-Praktizierenden in drei Graden. 

Aus Sicht der Reiki Alliance ist Reiki eine einfache, sichere und effektive Methode zur psychischen und körperlichen Heilung und Persönlichkeitsentwicklung. Durch das Auflegen der Hände auf den Körper wird universelle Energie übertragen und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.

Die Reiki Alliance betont, dass Reiki eine Methode ist, die für jeden zugänglich ist und dass es keine Einschränkungen hinsichtlich Alter, Geschlecht oder Glaubensrichtung gibt. Sie betonten auch, dass Reiki kein Ersatz für medizinische Behandlungen ist, sondern als Ergänzung gesehen werden sollte.

Aus Sicht der Reiki Alliance ist die Anwendung von Reiki eine spirituelle Praxis, die dazu beitragen kann, das Bewusstsein und die Selbstkenntnis zu erweitern und den Weg zu einem erfüllten Leben zu ebnen.

Was ist Reiki aus der Sicht von Hiroshi Doi?

Reiki aus der Sicht von Hiroshi Doi

Hiroshi Doi ist ein japanischer Reiki-Meister und hat das Gendai Reiki-System entwickelt, das darauf abzielt, neue japanische und westliche Reiki-Methoden zu integrieren.

Aus seiner Sicht ist Reiki eine Methode zur Aktivierung von Selbstheilungskräften, die auf der Übertragung von universeller Energie durch Handauflegen beruht. Doi betont jedoch auch den spirituellen Aspekt von Reiki und sieht es als einen Weg zur Selbsterkenntnis und persönlichen Entwicklung an.

Er beschreibt Reiki als eine Methode, die die Harmonie von Körper, Geist und Seele fördern soll, um ein erfülltes und glückliches Leben zu erreichen. Doi betont auch, dass Reiki kein Dogma oder Glaubenssystem sei, sondern eine Methode, die jeder unabhängig von seinen Überzeugungen anwenden kann.

Wie viele Reiki-Meister betont auch Doi, dass Reiki eine Ergänzung zur Schulmedizin sein kann, aber keinesfalls diese ersetzen soll.

Was ist Reiki aus der Sicht von Fuminori Aoki?

Fuminori Aoki ist ein japanischer Reiki-Meister und Lehrer, der das Reido Reiki-System entwickelt hat, das sich auf die Übertragung der traditionellen Japanischen Reiki-Kultur konzentriert.

Aus seiner Sicht ist Reiki eine Methode zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers durch die Übertragung von universeller Energie durch Handauflegen. Aoki betont, dass Reiki eine Methode ist, die auf der japanischen Kultur beruht und daher tiefe kulturelle Wurzeln hat.

Er sieht Reiki als eine Methode, die nicht nur die körperliche, sondern auch die emotionale und spirituelle Ebene des Menschen beeinflusst und somit zu einer ganzheitlichen Heilung beitragen kann.

Aoki legt auch einen großen Wert auf die präzise und authentische Übertragung von Reiki-Techniken und betont, dass eine solide Ausbildung und Übung für eine effektive Anwendung von Reiki notwendig sind. Wie viele andere Reiki-Meister betont auch Aoki, dass Reiki eine Ergänzung zur Schulmedizin sein kann, aber keinesfalls diese ersetzen soll.

Er hat sich auch für die Wahrung und Wiederbelebung der traditionellen japanischen Reiki-Kultur eingesetzt, um die Authentizität und die Wirksamkeit von Reiki zu bewahren.

Was ist Reiki aus der Sicht des Buddhismus?

Was ist Reiki aus der Sicht des Buddhismus

Heute wissen wir, dass Mikao Usui buddhistischer Mönch war und dass er ganz viel seines Wissens aus dem Buddhismus schöpfte. Schon in seiner Kindheit hatte er Lesen und Schreiben im Tempel seines Geburtsortes in Taniai gelernt und so einen frühen Kontakt zum Buddhismus bekommen. 

In diesem Zusammenhang gibt es viele Ideen darüber, welcher Schule er als Mönch angehörte. Das lässt sich heute nur schwer belegen. Wir können uns aber genau anschauen, welche buddhistische Schule welchen Einfluss auf Reiki hat.

Reiki hat eine Verbindung zum Buddhismus, obwohl keine der beiden Lehren einander zugeordnet oder abhängig voneinander sind.

Mikao Usui, der Gründer von Reiki, wurde von den buddhistischen Grundsätzen der Achtsamkeit und des Mitgefühls seit seiner Kindheit geprägt, die er in die Entwicklung von Reiki integrierte.

Darüber hinaus gibt es im Buddhismus auch die Vorstellung von der spirituellen Lebensenergie des großen Sonnenbuddhas, die in Reiki als “Rei Ki” bezeichnet wird.

Ursprünglich gibt es im Usui Reiki buddhistische Meditations- und Achtsamkeitspraktiken, um eine tiefere Entspannung und spirituelle Verbindung zu ermöglichen. Die Philosophie von Reiki und des Buddhismus kann aufgrund ihrer Gemeinsamkeiten zu einem integrativen Ansatz für die körperliche und geistige Gesundheit führen.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass Reiki keine religiöse Disziplin ist und nicht an eine bestimmte Religion oder Philosophie gebunden ist.

Obwohl Reiki durch den Einfluss des japanischem Buddhismus entstand, ist es offen für alle spirituellen Traditionen und Glaubenssysteme, und es gibt viele Praktizierende von Reiki, die nicht notwendigerweise einer bestimmten Religion oder Philosophie angehören.

Was hat Reiki mit dem Shingon Buddhismus zu tun?

Reiki und der Shingon Buddhismus

Reiki hat eine Verbindung zum Shingon-Buddhismus, einer der größten buddhistischen Schulen in Japan.

Mikao Usui, der Gründer von Reiki, war auch ein Schüler des Shingon-Buddhismus und wurde von dessen Lehren und Praktiken beeinflusst. Fragst Du dich, woher ich das weiß? Sehr gut, das weiß ich aus meiner über 30-jährigen Forschung über die Ursprünge der Reiki-Heilmethode. In dieser Zeit habe ich auch genau darüber meiner Doktorarbeit geschrieben.

In der Shingon-Tradition wird spirituelle Energie durch Bijas, Mantras und Mudras aktiviert, um den Geist zu reinigen und das Bewusstsein zu erweitern. Einige der Symbole (Bijas oder Siddham), die in der Shingon-Tradition verwendet werden, ähneln den Symbolen, die in Reiki als Teil der Einweihungs- und Heilungstechniken genutzt werden.

Einige Quellen argumentieren, dass Reiki aufgrund seiner Verwendung von Symbolen und Energieübertragung, mit Einweihungen und der Meister-Schüler-Beziehung starke Ähnlichkeiten mit der esoterischen Praxis des Shingon-Buddhismus aufweist.

Was hat Reiki mit dem Tendai Buddhismus zu tun?

Ähnlich wie der Shingon-Buddhismus hat auch der Tendai-Buddhismus einen gewissen Einfluss auf Reiki gehabt.

Der Tendai-Buddhismus ist eine andere buddhistische Schule, die in Japan entstanden ist. Mikao Usui war ebenfalls ein Schüler des Tendai-Buddhismus und dies beeinflusste seine Lehren und Praktiken in Reiki.

Einige der Konzepte, die im Tendai-Buddhismus vermittelt werden, wie z.B. die Vorstellung von kosmischen Kräften und das Konzept von Yi Jin Jing (Bewegungsübungen zur Stärkung von Körper und Geist), wurden ebenfalls nach Ansicht einiger Quellen in die Praktiken des Reiki integriert.

Was hat Reiki mit dem Jodo Buddhismus zu tun?

Obwohl Reiki keine offizielle Verbindung zum Jodo-Buddhismus hat, gibt es einige Quellen, die behaupten, dass es Verbindungen zwischen den beiden gibt. Das hängt damit zusammen, dass das Grab der Familie Usui auf dem Friedhof eines Jodo-Tempels ist.

Der Jodo-Buddhismus ist eine der größten buddhistischen Schulen in Japan und beruht auf dem Glauben, dass ein reiner Geist und eine reine Haltung zu einem glücklichen Leben und zum Erreichen des Paradieses nach dem Tode führen können. 

Einige Händler waren in der Edo-Periode (1603-1868) praktizierende Jodo-Buddhisten und es wird angenommen, dass sie Heilmethoden in ihre Arbeit integriert haben, um ihre körperliche und geistige Gesundheit zu erhalten. Einige Quellen argumentieren, dass diese Methoden schließlich in den Entwicklungsprozess von Reiki eingeflossen sein könnten.

Obwohl es bestimmte Aspekte in der Philosophie des Jodo-Buddhismus gibt, die mit Reiki übereinstimmen, wie z.B. die Vorstellung von Heilung und Glück durch einen reinen Geist, gibt es keine offizielle Verbindung zwischen den beiden. 

Was hat Reiki mit dem Zen Buddhismus zu tun?

Reiki und Zen Buddhismus

Während Reiki und Zen-Buddhismus keine direkte Verbindung haben, gibt es doch einige Schnittpunkte in ihrer Philosophie und Praxis.

Der Zen-Buddhismus stellt die Achtsamkeit und das bewusste Leben in den Vordergrund und betont die Bedeutung von Meditation und Einatmung als Mittel zur Erreichung von Erleuchtung und Glück. In ähnlicher Weise betont auch Reiki die Bedeutung der Achtsamkeit und betont die Verbindung von Körper, Geist und Seele.

Beide betonen auch die Bedeutung von Intuition und dem Vertrauen auf die innere Erfahrung und Wissenschaft.

Obwohl Reiki und Zen-Buddhismus auch Unterschiede haben, wie beispielsweise in der Betonung des Meister-Schüler-Verhältnisses, kann die Integration von Zen-Philosophie und Praktiken in Reiki dabei helfen, körperliche, geistige und emotionale Veränderungen zu erreichen.

Einige Praktizierende kombinieren Reiki mit Zen-Meditation oder anderen spirituellen Praktiken, um ihre Verbindung zum Universum zu vertiefen und sich geistig zu erneuern.

Was hat Reiki mit Nichiren Buddhismus zu tun?

Obwohl Reiki und Nichiren-Buddhismus keine direkte Verbindung haben, gibt es einige Schnittpunkte in ihrer Philosophie und Praxis.

Nichiren-Buddhismus ist eine japanische buddhistische Schule, die auf den Lehren von Nichiren Daishonin basiert, der im 13. Jahrhundert lebte. Der Nichiren-Buddhismus betont, dass jeder Mensch durch das Rezitieren von Namu Myoho Renge Kyo das Wohl aller Wesen fördern kann. In ähnlicher Weise betont Reiki die Bedeutung der Selbstheilung und der Übertragung von Energie auf andere, um das Wohlbefinden zu fördern.

Einige Praktizierende von Reiki interpretieren die sogenannte universelle Lebensenergie als denselben kosmischen Geist, den der Nichiren-Buddhismus als das Wirken des Buddha-Natur bezeichnet.

Beide zeigen auch die Wertschätzung der Freundschaft im Wohlbefinden und die Bedeutung von Mitgefühl und Empathie.

Was hat Reiki mit dem Shinto zu tun?

Reiki und Shinto

Reiki hat eine Verbindung zum Shintoismus, der ein traditioneller japanischer Animismus ist, der die Verehrung von Natur und Ahnen umfasst. Der Gründer von Reiki, Mikao Usui, wurde von shintoistischen und buddhistischen Überzeugungen beeinflusst und hat diese in die Entwicklung von Reiki integriert.

In der japanischen Kultur wird die Verbindung zwischen Mensch und Natur als sehr wichtig angesehen, und dies spiegelt sich auch in den Prinzipien von Reiki wider.

Eine der fünf Lebensregeln von Reiki fordert, dankbar zu sein gegenüber allen Lebensformen, und das Prinzip der Ganzheitlichkeit in Reiki bezieht sich auf die Integration von Körper, Geist und Seele als Einheit.

Auf diese Weise geht die Philosophie von Reiki über bloße Techniken zur Heilung hinaus und umfasst eine spirituelle Schicht, die die Verbindung von Mensch und Natur betont.

Was hat Reiki mit der japanischen Volksmagie zu tun?

Reiki wurde in Japan während der Blütezeit der japanischen Volksmagie und der Lehren von alternativen Heilmethoden und Esoterik entwickelt. Einige Elemente von Reiki, wie etwa seine energetischen Techniken und Symbole, werden von einigen Quellen mit der japanischen Volksmagie in Verbindung gebracht.

Ein Beispiel ist das “Kotodama” – ein Konzept, das auch in der Volksmagie Japans Verwendung findet und sich auf den Glauben bezieht, dass Wörter und Laute eine kreative Kraft besitzen, um positive Veränderungen herbeizuführen. Einige der Symbole von Reiki, wie zum Beispiel das “Cho Ku Rei”, haben auch eine Verbindung zu japanischen Schutzzaubern und Amuletten.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Reiki sich nicht nur auf die japanische Volksmagie beschränkt und dass die Anwendung von Reiki sich auf viele Länder ausgeweitet hat. Die moderne Praxis von Reiki hat auch viele andere Einflüsse aufgenommen, einschließlich der westlichen Spiritualität und esoterischen Lehren.

Was ist Reiki im Westen

Es gibt im Westen mittlerweile viele Menschen, die Reiki praktizieren oder zumindest darüber gehört haben. Die Sichtweise auf Reiki ist jedoch nicht einheitlich und es gibt verschiedene Meinungen und Ansichten darüber.

Einige Menschen betrachten Reiki als eine Art spirituelle Praxis oder Meditationstechnik, die dazu dient, die eigene Energie zu harmonisieren und Blockaden im Körper zu lösen. Andere sehen Reiki als Alternative oder Ergänzung zur Schulmedizin und nutzen es zur Unterstützung bei Krankheiten oder zur Schmerzlinderung.

In der esoterischen Sichtweise wird Reiki als ein Weg zur Erweckung und Kanalisierung der universellen Energie betrachtet, um damit den Körper, Geist und Seele zu harmonisieren und zu heilen. 

Es gibt allerdings auch kritische Stimmen, die Reiki als esoterisch oder sogar als Hokuspokus betrachten und keine wissenschaftliche Grundlage dafür sehen. Auch gibt es weder einheitliche noch spezifische Regulierungen oder Zertifizierungen, die für alle Reiki-Praktizierende gelten. 

Letztendlich bleibt die Sichtweise auf Reiki eine individuelle Entscheidung. Manche Menschen empfinden es als hilfreich und effektiv, andere halten es für unwirksam oder sogar schädlich. Es ist wichtig, dass jeder Mensch selbst entscheidet, welcher Ansatz am besten zu ihm passt und sich bei Bedarf an qualifizierte Fachleute wendet.

Was ist Reiki aus okkulter Sicht?

Reiki aus okkulter Sicht

Aus okkulter Sicht kann Reiki als eine Form von „energetischem Okkultismus“ betrachtet werden, da es auf dem Glauben an die Kanalisierung von Energie beruht, die für gewöhnlich als unsichtbar oder übernatürlich angesehen wird. 

Einige Okkultisten sehen Reiki als eine Form des „Übernatürlichen“, bei dem es möglich ist, auf nicht-physische Weise auf den Körper und Geist einer Person Einfluss zu nehmen. Sie glauben, dass die Fähigkeit, diese Energie zu spüren und zu nutzen, durch Studium, Übung und spirituelle Hingabe erworben wird.

In der okkulten Sichtweise können Reiki-Praktiken auch als Teil eines größeren Systems metaphysischer Praktiken und Herangehensweisen betrachtet werden. Dabei kann es beispielsweise um die Erweckung latenter spiritueller Kräfte oder die Arbeit mit “spirituellen Wesenheiten” bzw. “geistigen Führern” gehen.

Es sei jedoch angemerkt, dass die okkulte Sichtweise auf Reiki nicht von allen geteilt wird und dass viele Reiki-Praktikerinnen und -Praktiker keine okkulten Ziele oder Hintergründe in ihrer Arbeit haben (sollten). Für andere ist Reiki eher ein Weg zur Selbstheilung, zur Förderung von Entspannung und Wohlbefinden oder zu spiritueller Entwicklung und Selbsterkenntnis.

Willst Du Reiki selbst erleben?

Wenn dich die Ansichten von Reiki inspiriert haben und Du (tiefer) einsteigen willst, dann komme in ein kostenloses Strategiegespräch und wir schauen, wie ich dich auf deinem Weg unterstützen kann.

Gamechanger Mark & Eileen

Mark & Eileen

Gerne helfen wir Dir, Dein Leben im Beruf, in der Partnerschaft und in der Freizeit Deinen Vorstellungen entsprechend so zu gestalten, wie Du es schon immer wolltest…

Spiritual Home

Spiritual Home

Qigong Reiki Meditation

Shingon Reiki Meister

Shingon Reiki Meister

mit Mark Hosak

Erkenne den Weg Deines Herzens, befreie Dich von Hindernissen und genieße ein erfülltes Leben.

Wolfs-Schamane

Wolfs-Schamane

mit Mark Hosak

Folge dem Ruf Deiner Seele

Lerne, Dich mit schamanischer Geistheilung und Ritualen von Fremdeinflüssen zu befreien, Deine Vision zu erkennen und verbinde Dich mit Deiner wahren Natur!
Mehr Infos

Reiki in der therapeutischen Praxis

Das Shingon Reiki Buch

Das erste Reiki Praxis-Buch, das in einem medizinischen Fachverlag erschienen ist. Praktische Schritt für Schritt Anleitungen und Erklärungen mit Tabellen für psychosomatische Zusammenhänge, Hintergrundwissen und Reiki-Symbole auf über 200 Seiten.