Innere Kraft mit Reiki aufbauen

 

Fühlst Du Dich manchmal erschöpft und energielos? Ist Dir manchmal alles zuviel? Dafür gibt es Gründe. Und es gibt Wege, Deine innere Kraft wiederzufinden und neue Kraft zu tanken.

  • Wie Du mit Reiki innere Kraft aufbauen kannst
  • Wie Du mit Reiki die Dinge loslässt, die Dir Kraft rauben
  • Was Du sonst noch tun kannst, um zu innerer Kraft zu kommen.
  • Vitalität und Stärke mit Reiki
  • Qigong Reiki zur Reinigung
  • Mentalheilung zur Reinigung
  • Solarplexus Reiki für die Entstressung und Tiefenentspannung

Herzlich willkommen, Du bist hier genau richtig bei den Reiki Gamechangern.

Reiki-Schriftzeichen - Dr. Mark Hosak

Ursachen für den Kraftverlust

Warum empfinden wir Energieverlust und das Fehlen von Freude im Leben?

Meistens liegt das an unserem Geisteszustand. Energie (japanisch ki) folgt der Aufmerksamkeit. Wenn also die Aufmerksamkeit aufgrund von Ängsten, Sorgen und Ärger zerstreut ist, fühlen wir uns ausgelaugt. In unserer modernen Zeit sind wir außerdem mit allen möglichen Ablenkungen beschäftigt: Facebook, Smartphone, Computer, Fernsehen, Hypotheken, Arbeit; die Sorge darüber, was andere Leute wohl über unser Verhalten oder das, was wir gesagt haben, denken; usw. usf. All diese Ablenkungen führen zu einem zerstreuten Geist und daher auch zu einer zerstreuten und erschöpften inneren Kraft, und so fühlen wir uns weniger dynamisch, weniger freudevoll, nicht so schwingungsfähig und mitfühlend, und insgesamt weniger fähig, klar zu denken.

Die Reiki-Methode wurde ins Leben gerufen, um diesen zerstreuten Geist wieder zurück nach Hause zu bringen, zurück in unser Zentrum.

Dieses Zentrum wird Hara oder Tanden genannt. Es befindet sich zwei bis drei Finger unterhalb des Bauchnabels. Steh auf und lege deine Hand dort auf, schau dir deine Hand an. Entdecke diesen Ort als das Zentrum deines Körpers, genau in der Mitte zwischen deinen Füßen und deinem Scheitel! Halte dir die Momente vor Augen, in denen du dich nicht in deiner Mitte gefühlt hast, aus der Balance gebracht, neben dir stehend. Die Übungen der Reiki-Methode können dich wieder ins Gleichgewicht bringen, zurück in deine Mitte.

Eine der wichtigsten Übungen der Reiki-Methode ist joshin kokyu ho, das heißt so viel wie “Atemübung, um den Geist zu konzentrieren”. Mit einem gesammelten, konzentrierten Geist bleiben wir im gegenwärtigen Moment. Wir bleiben nicht in unnötigen Sorgen und Ängsten verfange, die unsere innere Kraft auslaugen. Wenn wir lernen, präsent im gegenwärtigen Moment zu bleiben, wird unser Geist ruhig und somit auch unsere Energie. Diese Art von Konzentration wird Achtsamkeit genannt. Wir achten darauf, unsere innere Kraft nicht auf Ärger, Sorgen, Angst, Hineinsteigern, Lügen und unfreundlich sein verschwenden. Somit erzeugen wir durch Konzentration bzw. Achtsamkeit mehr Energie für uns!

Diese Energie können wir nutzen, mit unseren eigenen Problemen wie Depression, Stress und gesundheitlichen Beschwerden fertig zu werden und sie zu heilen.

Stelle dir dein Zentrum vor als eine Schale, die mit Energie und Freude gefüllt ist. Wenn wir immerzu Dinge aus dieser Schale in alle möglichen Richtungen schleudern, in die Vergangenheit Kundin die Zukunft, wird diese Schale bald leer sein. Wenn die Schale leer ist, werden wir uns energielos fühlen und keinen Antrieb verspüren, Dinge zu tun, wir werden schnell müde und verärgert und fühlen uns schnell gestresst und unglücklich.

Wenn wir jedoch unseren Geist wieder zurück in unsere inneres Zentrum bringen, beginnen wir, es mit frischer, klarer Energie zu füllen. Diese Energie ist voller Freude und Glück und steht uns zur Verfügung, um mit unseren Problemen fertig zu werden. Und was passiert wohl, wenn wir diese meditative Übung täglich verrichten? Es könnte sein, dass es sich für uns so anfühlt, als fließe diese Schale über vor gesunder, freudevoller, klarer, starker und achtsamer Energie! Sie ist nun so voll geworden, dass sie in alle Richtungen überläuft. Diesen Überfluss an Energie können wir nutzen, um anderen zu helfen, ihre eigenen erschöpften Schalen wieder zu füllen, ohne dabei unsere eigene zu erschöpfen – denn sie fließt ja über!

Dies eine von vielen speziellen Übungen, die in der Reiki-Methode vermittelt werden. Alle weiteren Übungen wie zum Beispiel die Symbole und Mantren, die Lebensregeln, Einweihungen und Reiju-Segen, Meditationsübungen sowie Handauflegen dienen uns als Werkzeuge, einen offenen Geist und eine mitfühlende Haltung aufrecht zu erhalten und unsere eigene Energie so im Überfluss zu halten, dass sie in die Welt überquillt.

Reiki Gamechanger