AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind die alleinigen Bedingungen für den Kauf der angebotenen Dienstleistungen zwischen uns,

  • Shingon Reiki Schamanismus Institut – Dr. Mark Hosak, Friedrichstr. 6, 69412 Eberbach, Deutschland
  • Eileen Wiesmann Friedrichstr. 6, 69412 Eberbach, Deutschland

(im Folgenden „Verkäufer“ oder „wir“), und einem Verbraucher oder Unternehmer (im Folgenden „Kunden“), sofern sie nicht durch schriftliche Vereinbarungen zwischen den Parteien geändert werden.

Gemäß diesen AGB wird ein Verbraucher als eine natürliche Person definiert, die ein Rechtsgeschäft für Zwecke abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Ein Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.2. Falls es Änderungen in diesen Geschäftsbedingungen gibt, wird der Kunde darüber per schriftlichem, Telefax- oder E-Mail-Kommunikation informiert. Sollte der Kunde dieser Änderung nicht innerhalb von vier Wochen nach Erhalt der Benachrichtigung widersprechen, werden die Änderungen automatisch von ihm akzeptiert.

2. Vertragsschluss

2.1. Das Vorzeigen der angebotenen Dienstleistungen stellt keine verpflichtende Angebotsstellung auf Seiten des Verkäufers dar. Erst wenn der Kunde eine Dienstleistung bucht, handelt es sich um ein bindendes Angebot gemäß § 145 BGB. Falls der Verkäufer das Kaufangebot annimmt, sendet er dem Kunden eine Bestätigung per E-Mail.

2.2. Nach Abgabe des Angebots und nachdem die Buchung erfolgreich durch den Kunden abgeschlossen wurde, erhält er eine E-Mail-Kaufbestätigung mit allen relevanten Informationen. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass die von ihm angegebene E-Mail-Adresse korrekt ist.

2.3. Im Verlauf des Buchungsvorgangs besteht für den Kunden die Möglichkeit, seine Eingaben zu berichtigen. Bevor der Vorgang abgeschlossen wird, erhält der Kunde eine Übersicht aller Buchungsdetails und die Gelegenheit, seine Angaben zu überprüfen.

2.4. Der Vertragsschluss erfolgt auf Deutsch.

2.5. Der Verkäufer nimmt via E-Mail Kontakt mit dem Kunden auf.

2.6. Im Falle digitaler Dienstleistungen gewährt der Verkäufer dem Kunden das Recht, die bereitgestellten digitalen Inhalte für private und geschäftliche Zwecke zu nutzen,  jedoch ohne ausschließliche Nutzungsbefugnis. Es ist untersagt, die Inhalte an Dritte weiterzugeben oder für Dritte zu vervielfältigen, es sei denn, der Verkäufer hat ausdrücklich zugestimmt.

3. Zahlungsbedingungen

3.1. Bei Buchung ist der Kaufpreis umgehend fällig. Die Zahlung der Dienstleistung erfolgt mittels der angebotenen Zahlungsmethoden.

3.2. Es gelten die aufgeführten Preise zum Zeitpunkt der Buchung.

  • Die Preisangaben beinhalten für Dr. Mark Hosak die gesetzliche Umsatzsteuer.
  • Gemäß § 19 UStG gilt für Eileen Wiesmann als Kleinunternehmerin die Umsatzsteuerbefreiung aufgrund der Anwendung der Kleinunternehmerregelung bei Preisangaben.

3.3. Nur unbestrittene oder rechtskräftig festgestellte oder entscheidungsreife Gegenansprüche des Kunden können gegen die Forderungen des Verkäufers aufgerechnet werden.

4. Versandbedingungen

4.1. In manchen Fällen wird im Rahmen einer Dienstleistung für den Käufer ein spezielles Objekt bearbeitet. Der Versand erfolgt gemäß den vereinbarten Bedingungen. Anfallende Versandkosten sind in der jeweiligen Dienstleistungsbeschreibung aufgeführt und werden separat auf der Rechnung ausgewiesen.

4.2. Elektronische Dienstleistungen können die Bereitstellung von digitalen Gütern umfassen, die dem Kunden entweder als Download oder per E-Mail in elektronischer Form zur Verfügung gestellt werden.

5. Widerrufsrecht

Wenn ein Kunde nach §13 BGB als Verbraucher handelt, hat er normalerweise ein gesetzliches Widerrufsrecht. Wenn ein Kunde nach §14 BGB als Unternehmer in Ausübung seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt, hat er jedoch kein gesetzliches Widerrufsrecht. Genauere Informationen zum Widerrufsrecht finden sich in der Widerrufsbelehrung auf der Bezahlseite der Dienstleistung.

6. Offline-Events

Beim Erwerb eines Tickets für eine Offline-Veranstaltung durch den Kunden, gelten folgende Bedingungen:

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, eine Veranstaltung aufgrund zwingender organisatorischer oder wirtschaftlicher Gründe, die nicht von ihm zu vertreten sind, abzusagen. In einem solchen Fall wird der Veranstalter den Kunden umgehend informieren und die Tickets für eine zukünftige Veranstaltung umbuchen.

Es wird keine Erstattung für Kostenübernahmen geleistet, die durch Ausfälle entstanden sind, welche durch eine vom Teilnehmer abgeschlossene Ticketversicherung oder Reiserücktrittskostenversicherung hätten abgedeckt werden können.

Der Veranstalter haftet nicht für höhere Gewalt oder behördliche Absagen der Veranstaltung.

Stornierungs- oder Umbuchungsgebühren für vom Kunden gebuchte Transportmittel oder Übernachtungskosten werden nicht vom Veranstalter übernommen.

7. Gewährleistung

Bei Dienstleistungen gilt, dass der Kunde im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen Anspruch auf Nacherfüllung hat, wenn die Leistung mangelhaft ist. Der Kunde hat das Recht, bei Fehlschlagen der Nacherfüllung vom Vertrag zurückzutreten oder den Preis zu mindern, Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen zu verlangen. Mängel, die dem Kunden vor Kauf mitgeteilt wurden, stellen keinen Gewährleistungsfall dar. Die Verjährungsfrist von Gewährleistungsansprüchen beträgt bei Dienstleistungen zwei Jahre ab vollständiger Erbringung der Leistung.

8. Haftungsbeschränkung

8.1. Für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit ist der Verkäufer verantwortlich. Des Weiteren trägt der Verkäufer die Verantwortung für die fahrlässige Verletzung von Verpflichtungen, ohne deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages unmöglich wäre, deren Nichteinhaltung den Zweck des Vertrages gefährdet und auf deren Befolgung ein Kunde regelmäßig zählen kann. In diesem letzten Fall haftet der Verkäufer nur für den vorhersehbaren, vertragsgemäßen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für leicht fahrlässige Verletzungen anderer als der bereits erwähnten Pflichten.

8.2. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen. Die Haftung nach Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt, wenn unsere haftungsrelevanten Dienstleistungen auch eine Produkthaftung auslösen können.

8.3. Es ist derzeit nicht möglich, eine fehlerfreie und konstant verfügbare Datenkommunikation über das Internet zu gewährleisten. Demnach übernimmt der Verkäufer keine Haftung in Bezug auf die dauerhafte Verfügbarkeit des Online-Handelssystems und der Online-Angebote.

8.4. Die Europäische Kommission stellt eine Online-Streitbeilegungsplattform (OS) zur Verfügung, welche unter https://ec.europa.eu/consumers/odr zu finden ist. An einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nehmen wir nicht teil.

9. Schlussbestimmungen

9.1. Für Änderungen oder Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen ist die Schriftform erforderlich. Dies gilt auch, wenn das Schriftformerfordernis aufgehoben werden soll.

9.2. Das anwendbare Recht für diesen Vertrag ist das deutsche Recht, ohne die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechts. Die zwingenden Bestimmungen des Landes, in dem der Verbraucher seinen Wohnsitz hat, bleiben hiervon unberührt.

9.3. Sofern ein Kunde beim Abschluss des Vertrages seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatte und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung umgezogen ist oder zum Zeitpunkt der Klageerhebung seinen Aufenthaltsort nicht kennt, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Geschäftssitz des Verkäufers.

Für alle Streitigkeiten, für die ein Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nicht in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union hat, ist ausschließlich der Gerichtsstand am Geschäftssitz des Verkäufers zuständig.

Wenn ein Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland handelt, ist ausschließlich der Gerichtsstand am Geschäftssitz des Verkäufers für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag zuständig.

9.4. Falls bestimmte Klauseln in diesem Vertrag ungültig sind oder gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen, hat dies keinen Einfluss auf den restlichen Vertrag. Die Vertragsparteien werden sich einig, um die ungültigen Klauseln durch eine rechtmäßige Bestimmung zu ersetzen, welche dem wirtschaftlichen Zweck und Sinn der ungültigen Klausel am nächsten kommt. Eine ähnliche Regelung tritt bei Regelungslücken in Kraft.

Es ist Zeit, Dein wahres Selbst zu leben

Reiki ist das Beste, was dir im Leben passieren kann. Mit Reiki kannst Du dir selber helfen, dich von Stress und Altlasten befreien, zur Ruhe kommen, Energie tanken, deine Vision erkennen und den Weg Deines Herzens gehen. Und wenn Du willst, kannst Du damit auch anderen helfen.

Reiki Tipps
  • Reiki-Fähigkeiten steigern
  • Wahrnehmung steigern
  • Reiki-Techniken
  • Reiki-Coaching

Reiki-Meister
  • Dein Leben meistern
  • Deine Kräfte erwecken
  • Deine Vision leben
  • Meister-Training

Trete ein in die Welt des Schamanismus

Öffne deine Sinne für die Kraft der Natur, die Weisheit der Spirits und die Magie der Rituale.

Befreie dich von Fremdeinflüssen, stärke deinen Schutz und finde innere Balance.

Willkommen in unserer Gemeinschaft der spirituellen Suchenden und Entdecker!

Schamane werden
  • Kann ich Schamane werden?
  • Wie werde ich Schamanen Meister?

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.