Home Events Schamanismus Natur-Schamanismus

Natur-Schamanismus

 

Die zauberhafte Welt des Natur-Schamanismus

  • Einführung in den Natur-Schamanismus
  • Schamanische Rituale auf Kraftplätzen im Odenwald
  • Umgang mit Pflanzen-Devas und Baumgeistern
  • Energien aus der Natur für die Schamanische Geistheilung und Selbstregulation nutzen
  • Umgang mit Kräutern, Ölen und Essenzen

Für den Natur-Schamanismus bitte festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung mitbringen.

Natur-Schamanismus – Baum-Herz-Verbindung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Natur-Schamanismus – Kraft tanken und Energie aufnehmen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Natur-Meditation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Loslass-Ritual im Natur-Schamanismus

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einführung in den Natur-Schamanismus

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verborgene Kraftplätze wieder entdecken

Wenn Du für Dich oder für die Erde Heilung durchführen möchtest, ist es nützlich zu wissen, wohin Du in der Natur gehen solltest. Viele Kraftorte sind bekannt. Wie etwa die Pyramiden oder Stonehenge. Die meisten jedoch sind unbekannt. Besonders hier in Deutschland ist es schwierig, Kraftorte ausfindig zu machen, da vieles im Laufe der Jahrhunderte durch den Einfluss der Kirchen zerstört wurde.

Hinzu kommt, dass heute Bäume an Orten stehen, wo vor 60 – 70 Jahren noch Ackerland war. So könnte man meinen, dass ein Wald ein großer Kraftort ist, während dort vor geraumer Zeit noch Weizen angebaut wurde. Solche Orte lassen sich allerdings auch einfach identifizieren. Meistens stehen dort Bäume, die gepflanzt wurden. Das erkennt man daran, dass sie alle weitgehend dasselbe Alter haben und in Reihe und Glied gepflanzt wurden.

Trotzdem kann es sein, dass auch in einer solchen Gegend durchaus ein Kraftort ist, der heute als solcher nicht mehr erkennbar ist. Daher ist es gut, sich nicht nur auf das Auge zu verlassen, sondern sich auch in die Natur und die Orte dort einzuspüren.

Am einfachsten ist es, an Orte zu gehen, die relativ unberührt geblieben sind. Das können zum Beispiel Schluchten oder Bannwald sein. Auch ist es denkbar, einen Häuptlings-Baum zu entdecken. Zusätzlich können alte verlassene Burgen auch den Charakter eines Kraftortes haben, weil in den Ruinen oft sehr alte Bäume stehen. Bevor Du aber die Kraft von Burgen anzapfst, solltest Du prüfen, ob alle Energien dort wirklich lebensfördernd sind oder ob es eher sinnvoll ist, diesen Platz zu reinigen. Das ist ein schönes Geschenk an die Natur.

Die Kraft eines Ortes spüren und aufnehmen

Ein Kraftort kann eine ganze Gegend oder ein einzelnes Element aus der Gegend wie etwa ein Baum, ein Bach, ein Wasserfall, ein Fels o. ä. sein. Wenn Du von der Ferne einen Berg siehst, kannst Du seine Kraft spüren und aufnehmen. Innerhalb der Berglandschaft kannst Du zu einzelnen Spots wie etwa einem Baum oder einem Felsen gehen, um dort die Energie zu spüren und bei Bedarf aufzunehmen.

Für das Spüren der Energie kannst Du die Natur-Meditation anwenden oder folgende Übungen daoistischen Ursprungs aus dem Chanmi Qigong, mit denen Du Energie spüren und aufnehmen kannst.

Ausverkauft!

Datum

Jul 10 - 11 2021
Expired!

Uhrzeit

10:00 AM - 4:00 PM

Lokale Zeit

  • Zeitzone: America/New_York
  • Datum: Jul 10 - 11 2021
  • Zeit: 6:00 AM - 12:00 PM

Preis

360.00 Währung

Ort

Online oder vor Ort mit Mark
Friedrichstr. 6
Kategorie

Veranstalter

Dr. Mark Hosak