Schamanische Heilung

Schamanische Geistheilung

Schamanische Heilung ist eine sehr komplexes Thema. Zum besseren Verständnis möchte ich dir dieses anhand einiger realer Beispiele erklären, die tatsächlich stattgefunden haben. Wenn du ein Thema oder einen Traum hast, wo du meinst, dass dir eine schamanische Heilung, Beratung und/oder Clearing helfen kann, dann melde dich doch einfach bei mir. Wenn du dir nicht sicher bist, dann melde dich auch. Wir können per Mail oder am Telefon ganz unverbindlich besprechen, ob dein Thema für eine schamanische Heilung und Beratung geeignet ist.

Eines Tages kam jemand zu mir, der in bestimmten Situationen im Leben das Gefühl eines Kloßes im Hals hatte, was dazu führte, dass er Beschwerden hatte zu schlucken und zu atmen. Schulmedizinisch ließ sich dabei jedoch nichts feststellen. Man könnte nun argumentieren, dass wenn da schulmedizinisch nichts ist, es sich um Einbildung handelt. Jedoch hilft diese Information dem Betroffenen auch nicht weiter. Nun stellte sich also die Frage, wie man dem Betroffenen (Klienten) helfen kann, die eigenen Selbstheilungskräfte so zu aktivieren, dass das Unbewusste sich eingeladen fühlt, das Gefühl des Kloßes im Hals nicht mehr erscheinen zu lassen. Im Falle der schamanischen Heilung geht man davon aus, dass das Unbewusste in einem eine wichtige Botschaft an das Bewusstsein hat und diese zum Beispiel in Form solcher Gefühle oder Symbole ausdrückt. Im Schamanismus gibt es die Möglichkeit, mittels einer schamanischen Reise an die Informationen bzw. die Botschaft des Unbewussten heran zu kommen.

Schamanische Reisen

Es gibt viele Arten schamanischer Reisen in der schamanischen Heilung, wie zum Beispiel die zum Lebensbaum, in die Oberwelt und Unterwelt, in die schamanische Pyramide oder Kristallkugel, in den astralen Tempel und vieles mehr. In diesem Fall habe ich mich für den astralen Tempel entschieden.

Im astralen Tempel gibt es einen Berater, dem man zu unterschiedlichen spirituellen Themen Fragen stellen kann. Als ich ihn fragte, was es mit dem Gefühl des Kloßes im Hals bei meinem Klienten auf sich hatte, holte dieser eine Schriftrolle aus einem Regal, die er vor mir ausbreitete. Zunächst sah es aus wie eine Landkarte, auf der die Skizze eines Baumes zu sehen war. Dann sagte er mir, dass der Apfel nicht weit vom Stamm falle. Dieses Bild und dieser Satz sind die Symbolik, die es zu verstehen gilt. Mir fiel in erster Linie eine Parallele zwischen dem Kloß im Hals und dem Apfel ein. Handelt es sich hier um einen Adamsapfel?

Als ich den Berater genauer befragte, sah ich mich selbst in dem Bild mit dem Apfelbaum, in dessen Nähe der Apfel lag.

Symbolik und Deutung des Themas

Nun kamen folgenden Erklärungen in Bild und Wort:

Der Apfelbaum steht in diesem Bild für die Mutter des Klienten und der Apfel für den Klienten. Der Apfel setzt sich aus dem Fruchtfleisch, das man essen kann und dem Kern als Saat für einen neunen Baum zusammen. In dieser Form und in dem Zustand auf dem Boden ist der Apfel der Klient zur Zeit der Abnabelung von der Mutter bzw. den Eltern. Wäre der Apfel noch auf dem Baum, könnte man sagen, dass dies die Kindheit ist, wo das Kind wächst und gedeiht und folglich wäre die Blüte des Apfelbaums die Schwangerschaft. So gibt es für jeden Bereich eine gewisse Symbolik, die man in der Ausbildung zum Schamanischen Heiler und Ritualmeister erlernen kann.

Zu dem Apfel kamen nun Würmer, um ihn zu essen. Dabei handele es sich um gutartige und weniger gutartige. Die wohlgesonnenen Würmer helfen bei der Abnabelung, dass schließlich ein neuer Baum erwachsen kann. Das sind dann zum Beispiel Freunde, die etwas von dem Apfel wollen, mit ihm Zeit verbringen und auch helfen, sich zu entwickeln. Sie können sich dann auch zu Schmetterlingen entwickeln, die für die Transformation stehen. Die anderen Würmer können Schmarotzer sein, die die Gutmütigkeit des Apfels ausnutzen oder auch Einflüsse von der Mutter (dem Apfelbaum), die nicht passen oder sogar Besetzungen. Hier handelte es sich sowohl um die Einflüsse von der Mutter, die nicht loslassen wollte als auch um Besetzungen. Eine solche Kombination ist keine Seltenheit. Besetzungen und Mutter beeinflussen hier das Leben des Klienten dahingehend, dass es diesem schwerer fällt, seinen Weg und seiner Vision zu folgen. Von daher würde sich eine schamanische Visions-Suche (Vision Quest) erst nach der schamanischen Heilung anbieten.

Nun verwandelte sich das Bild, indem die Zeit weitergeht, Die Samen des Apfels wurden nun zu einem eigenen kleinen Bäumchen. Bei genauerer Betrachtung wurden nun die Folgen der Beeinflussung durch Mutter und Besetzung sichtbar. So gab es zum Beispiel Baumpilze und diverse Schmarotzerpflanzen in der Krone, die alle für Besetzungen stehen, weil sie etwas sind, was urspünglich nicht zum Baum gehört und diesen krank machen und auslaugen kann.  Der Stamm des Baumes steht für die Alltagswelt und die zwischenmenschlichen Beziehungen. Die Krone steht für den Weg und die Vision. Die Wurzeln stehen für die Standfestigkeit, den Willen zum Leben, die Verbindung zu der Welt und für das Unbewuste sowie das Leben in Bildern und Symbolen.

Schamanische Heilung und Clearings mit Krafttieren

Im folgenden Schritt ging es darum, die schamanische Heilung zur Anwendung zu bringen und zu überlegen, welche schamanischen Maßnahmen nützlich sind. Ich entschied mich für die schamanisch Methoden der Clearing-Ausbildung. Erst einmal habe ich mit einem Krafttier auf der Astralebene des Apfelbaumes des Klienten geschaut, was es mit den Besetzungen genauer auf sich hat und womit oder mit wem diese verbunden sind. Dort hat dann das Krafttier die astralen Verbindungen der Besetzungen gefressen, so dass es keinen Kontakt mehr zu den Ursachen gibt und ein Kraftentzug späterer Wiederaufbau der Besetzungen nicht möglich ist. Dabei war zu sehen, dass es sowohl Verwünschungen als auch magische Einflüsse gab. Bei diesem Clearing mit dem Krafttier kamen einige Verstorbene zum Vorschein, die offenbar für die magischen Einflüsse benutzt wurde. Mittels einer schamanischen Methode wurden diese dann ins Licht geschickt.

Auflösung von Anhaftungen und Mustern

Auf dieser Grundlage war es nun nützlich, mögliche Anhaftungen und Muster des Klienten aufzulösen, die dafür sorgen können, sich zu solchen Themen wieder neue Besetzungen anzulachen. Man bedenke dabei, dass der Betroffene lange Zeit von dem Milieu der Besetzungen und der Umstände geprägt wurde. Es ist im Rahmen einer ursachenbezogenen schamanischen Heilung wichtig, auch solche Bereiche mit einzubeziehen. Dies ist sozusagen der Bereich der schamanischen Geistheilung. Der erste Schritt dazu ist zunächst die Reinigung der Aura und den Energiesystem von allem, was irgendwie noch mit den gelösten Besetzungen zusammenhängt. Dafür habe ich ein Clearing aus der buddhistischen Geistheilung mit dem Spirit zur Terminierung des Todes gewählt, der mit seinem reinigenden Feuer diese Strukturen auflöst.