Die Reiki Geschichte

 

Hast Du schonmal die Reiki-Geschichte gehört? Hat Dir schon jemand das Leben des Mikao Usui erzählt? Wenn, dann kennst Du Dich ja gut aus. Wirklich? Schauen wir uns das mal an.

  • Wo finden wir Quellen über die wahre Geschichte des Reiki?
  • Sind diese Quellen richtig übersetzt?
  • Das Leben des Mikao Usui und wie Usui zu Reiki kam
  • Irrtümer in der Reiki-Geschichte und über Usui.
  • Wie sind diese Irrtümer entstanden?

Herzlich willkommen, Du bist hier genau richtig bei den Reiki Gamechangern.

Reiki-Schriftzeichen - Dr. Mark Hosak

Über die Geschichte von Reiki und Mikao Usui

Mikao Usui war der Begründer des Stils, der heute als “Methode der natürlichen Heilung mit spiritueller Lebensenergie (Reiki) nach Usui” bekannt ist. Niemand wird je die ganze Lebensgeschichte von Mikao Usui erfahren. Es sind noch Bruchstücke vorhanden, die irgendwie zusammen gefügt werden können, jedoch werden sie nie ein Ganzes ergeben. Wir müssen uns mit dem Wissen, das erworben werden kann, begnügen, und uns die Übungen, die uns für unsere spirituelle Entwicklung da gelassen wurden, zunutze machen.

Es gibt sehr wenige historische Fakten über Usuis Lehren, deren Anspruch auf Authentizität hinreichend geprüft und beglaubigt wurde. Das heißt nicht, dass nicht jede Menge Geschichten über ihn und seine Lehren erzählt werden. Die gibt es zur Genüge.

Die offenkundigste Information stammt von Mikao Usuis Gedenkstein. Er wurde nur ein Jahr nach seinem Tod aufgestellt und lässt daher wenig Spielraum für drastische Änderungen der historischen Information. Vor kurzer Zeit wurde behauptet, dass die Schüler, die die Niederschrift auf dem Gedenkstein vorgenommen haben, niemals Rücksprache mit Usuis Familie gehalten haben. So kann es sein, dass Informationen fehlen, die für ein wahrhaft umfassendes Andenken an Mikao Usui relevant sind.

Heutzutage unterbreiten traditionelle japanische Lehrer neue Behauptungen über die Geschichte von Usui und seinen Lehren. Die Existenz mancher dieser Lehrer sowie ihre Informationen müssen noch überprüft werden. Es gibt eine Reihe von Gruppierungen, die die Reiki-Gemeinschaft mit solchen Behauptungen beschenken. Manche dieser Gruppierungen scheinen verlässlicher und beständiger zu sein als andere. Solange diese Informationen nicht einigermaßen verifiziert sind, sollten sie besser mit Interesse und Vorsicht betrachtet werden.

Reiki Gamechanger

Reiki-Irrtümer

Diese Seite ist eine Präsentation von widersprüchlichen Aussagen diverser Reiki-Gruppierungen – manche aus der Vergangenheit, manche aus der Gegenwart. Wo es nicht möglich war, direkte Zitate anzuführen, wurden die Aussagen stattdessen zusammengefasst. Diese Seiten sind frei von Vorurteilen und sollen mit der Recherche über geschichtliche Fakten der Reiki-Gemeinde dienlich sein.

Im Folgenden finden sich einige Hintergründe, die von der neueren Forschung widerlegt worden sind, nicht verifiziert werden konnten oder einfach irreführend sind. Sie beginnen mit den Geschichten, die Hawayo Takata über die Ursprünge der Reiki-Methode und Mikao Usuis Leben in Umlauf brachte. Weiter geht es mit Recherchen über Lehren des Usui Do, dem Einfluss von Konzepten, die im Raku Kei Reiki und einem angeblich japanischen Reiki-Stil namens called Jin Kei Do zur Anwendung kommen. Und schließlich folgen einige Fakten über das heute so gut wie nicht mehr existierende Medizin Dharma Reiki, die auch Lehren namens Men Chhos Reiki umfassen, sowie Universelles Heilungsreiki. Hinzu kommen eher westlich eingefärbte Lehren des ‘Original Usui Reiki Ryoho Gakkai Training’ ein neuer Stil namens ‘Sieben Grad System’.

Nutzen dieser Recherche

Es ist erfreulich, dass Zweifel am Wahrheitsgehalt einiger Stile und Methoden Einzelne dazu bringen, aufzustehen und einige Daten in Frage zu stellen. Dies ist kein Verbrechen, sondern ein gutes Recht, vor allem wenn es darum geht, etwas zu verkaufen. Offensichtlich ist es nicht der Fragesteller, der Macht ausüben oder durch das Bewerben einer Methode als “neu” oder “original” Profit für sich heraus schlagen möchte, sondern der Werbende.

Geschichte der Nachweisführung

Die Reiki-Methode wurde von 1938 an im Westen weiterentwickelt. Bis in die 1980er Jahre bestand, was Reiki betraf, keinerlei Kontakt zwischen dem Westen und Japan. Dies führte zu der im Westen vorherrschenden Meinung, dass die Lehre in Japan nicht mehr existierte und somit gab es wenig Motivation, die Methode aus japanischer Sicht zu untersuchen. Dieses fehlende Hintergrundwissen schien für manche im Westen der Freibrief zu sein, sich ihre eigene Reiki-Geschichte auszudenken oder gar zu “channeln”. Erst in den 1990er Jahren kamen überprüfbare Informationen über Mikao Usui und seine Lehren ans Licht. Besonders beachtenswert ist der Gedenkstein von Mikao Usui, der im Westen von Frank Arjava Petter Mitte der 1990er Jahre übersetzt und veröffentlicht wurde.

Wie aus den Abschnitten über Mikao Usui und seine Lehren hervor geht, gibt es heutzutage mehr Informationen, die der Öffentlichkeit zugänglich sind. Dennoch sind viele dieser neuen Informationen nicht bestätigt und unzuverlässig. Leider ist es immer noch schwierig, die teils über 100 Jahre alten Spuren geschichtlicher Verbindungen und Informationen zurück zu verfolgen, vor allem in Japan, wo Sprache und Kultur sich so sehr von der westlichen unterscheiden.

Das Fehlen von Quellen, die zur Bestätigung der Informationen notwendig sind, die neuerdings von der Reiki-Gemeinde im Westen bereit gehalten werden, ist frustrierend. Es bleibt zu hoffen, dass diejenigen, die diese Informationen verbreiten, sie auch mit nachweislichen Fotos oder Textkopien usw. belegen. Leider wird dies, auch wenn es ein vernünftiges Anliegen ist, kaum getan.

Es gibt viele Gründe dafür, warum nachprüfbare Information nicht erhältlich ist. Ein Hauptgrund ist dass von einer Person, die solche Information bereit hält, des Öfteren behauptet wird, dass nur sie die Erlaubnis besitzt, diese Informationen zu sichten. Ein weiterer Grund ist häufig, dass die ursprüngliche Informationsquelle angeblich bereits verstorben oder anderweitig unerreichbar ist. Dieser Mangel an Transparenz schafft nur noch mehr Probleme und Mystifizierung innerhalb der Reiki-Methode.

Abgesehen von Gruppierungen, die behaupten, wahrhaftige Informationen zu haben, jedoch keinerlei Verifikation anbieten, gibt es auch Gruppierungen, die Informationen channeln und dabei behaupten, dass es sich um korrekte historische Daten handelt. Diese Daten wurden angeblich durch das Channeln von verstorbenen Reiki-Meistern, Mikao Usui, Engeln etc. erhoben. Das Problem dabei ist, dass diese Darstellungen oft recht individuell eingefärbt und nicht problemlos mit anderen Geschichten in Einklang zu bringen sind.

Ziel der Diskussion über diese historischen Ungereimtheiten ist es, Bewusstsein in die Reiki-Gemeinde zu bringen und das Konzept der Nachweisführung voran zu treiben.

Reiki Gamechanger

Hawayo Takata

Hawayo Takata brachte die Reiki-Methode bei Anbruch des zweiten Weltkrieges 1938 in den Westen (Hawaii, USA). Ihre Lehren beinhalteten verschiedene Geschichten über den Begründer der Methode Mikao Usui. Die heutige Forschung bringt diese Widersprüche mit dem Umstand in Verbindung, dass Japan während des Krieges der Feind war und dass in Amerika manche Japaner in Internierungslager gebracht wurden. Hier sind ein paar der Geschichten, die sie in Umlauf brachte:

Mikao Usui war ein Doktor.

Dabei kann es sich um einen Übersetzungsfehler der japanischen Höflichkeitsanrede “Sensei” handeln, mit der in Japan Lehrern, Anwälten etc. Respekt gezollt wird. Mikao Usui war weder ein Mediziner, noch besaß er einen akademischen Doktortitel.

Er war der Dekan und ein Minister der Toshiba Universität in Kyoto.

Es gibt keinerlei Zeugnis, um dies zu bestätigen.

Er studierte an einer Universität in Chicago.

Nachforschungen in den USA haben ergeben, dass es keinerlei Dokumentation über eine Person namens Mikao Usui aus dieser Zeit gibt.

Mikao Usui war ein Christ. 

Heute bestätigt die Cousine seiner Frau, das er ein Tendai Laienmönch war. Es ist bekannt, dass seine Asche auf einem buddhistischen Friedhof des Reines Land des Westens, dort wo auch sein Gedenkstein steht, begraben liegt.

Mikao Usui war ein Zen-Mönch.

Diese Geschichte erzählte Hawayo Takata in ihrem späteren. Es existiert kein Beweismaterial, aufgrund dessen der Schluss gezogen werden könnte, dass Usui speziell ein Zen-Mönch gewesen war. Jedenfalls war er definitiv ein Buddhist, entweder aus der Tendai-Schule oder aus der Schule des Reinen Lands des Westens.

Reiki Gamechanger